Seiten

Gebäudehaftpflichtversicherung

Über eine Gebäudehaftpflichtversicherung sollte jeder Besitzer eines vermieteten Einfamilienhauses, Zweifamilienhauses oder Mehrfamilienhauses nachdenken.

Auch für ein Einfamilienhaus mit einer vermieteten Einliegerwohnung kann es notwendig sein, eine Gebäudehaftpflichtversicherung zu besitzen. Um eine Gebäudehaftpflichtversicherung berechnen zu können, benötigt der Online Rechner einige Angaben. So muss vorab die Mindestdeckungssumme gewählt werden ( 1 Million, 5 Millionen, 10 Millionen oder 15 Millionen), der Selbstbehalt, die Immobilienart, die Anzahl der Wohneinheiten, die Anzahl der Garagen und die Jahresbruttomiete der vermieteten Einheiten.

Danach bei der Gebäudehaftpflichtversicherung die Zahlungsweise und den Beginn festlegen und auf berechnen drücken und schon wird der Gebäudehaftpflichtversicherung Vergleich durchgeführt. Der Jahresbeitrag bei den einzelnen Gebäudehaftpflichtversicherungen kann sich von 30 Euro bei einer Gesellschaft bis zu 200 Euro bei einer anderen Gesellschaft unterscheiden.

Ein Augenmerk sollte man auch auf die Leistungen der ausgewählten Gebäudehaftpflichtversicherung legen. So gibt es auch hier größere Unterschiede. Die Gebäudehaftpflichtversicherung sollte die Leistungsbausteine Bauherrenrisiko, die Allmählichkeitsschäden, die häuslichen Abwässer und die Abwässerschäden durch Rückstau in Ihren Bedingungen versichert haben.

Werden Kfz bis 6 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis zu 20 km/h auf dem Grundbesitz verwendet, so ist es natürlich wichtig, dass die Gebäudehaftpflichtversicherung diese Maschinen im Rahmen der angebotenen Deckungssummen versichert. Nicht jede Gebäudehaftpflichtversicherung bietet die Absicherung einer Photovoltaik-Anlage an. Sollten Sie also eine solche Anlage besitzen, schauen Sie genau nach, ob die ausgewählte Gebäudehaftpflichtversicherung auch diese Deckungsbaustein versichert.

Wenn ein oder mehrere Heizöltanks sich im Gebäude befinden, dann sollte man sich nach einer Gewässerschadenhaftpflicht umsehen. Denn bei einer Gebäudehaftpflichtversicherung ist meist, wenn überhaupt, nur ein Kleingebinde oder ein sehr kleiner Öltank versichert. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, sollte man sich für eine seperate Gewässerschadenhaftpflichtversicherung entscheiden. Diese Art der Absicherung ist, genauso wie die Gebäudehaftpflichtversicherung, im Gegensatz zur Wohngebäudeversicherung, eine äußerst günstige Absicherung.

Da ein Wohngebäude immer wieder Modernisierungen nötig hat, ist es umso wichtiger, einen günstigen und bequemen Modernisierungskredit zu bekommen. Auch hier haben wir eine Empfehlung für Sie.